Wandern

Wie lässt sich die landschaftliche Vielfalt der Insel am besten erkunden – mit dem Rad oder zu Fuß? Warum entweder oder – wir empfehlen sowohl als auch! Wanderungen entlang der Steilküste auf „dem Königsweg“ zwischen Stubbenkammer und Sassnitz bleiben unvergesslich. Oder Sie wandern mit Rangern vom Nationalpark Jasmund (www.koenigsstuhl.com).

Einmal bis zum Kap Arkona? Von Putgarten über den Hochuferweg mit einem Badestopp bis zum Gellort, dem wirklichem Nordkap Rügens – Kap Arkona liegt ca. 500 m südlicher.

In genau entgegengesetzter Richtung liegt der südlichste Zipfel der Insel – das Mönchgut mit den sog. Zickerschen Alpen (Start z.B. in Groß Zicker am Gasthof Taun Hövt mit gratis Parkplazt) – faszinierende Rundblicke und eine idylische Landschaft – das ist Entschleunigen auf Rügener Art!

Tipp mit Kindern: Der beeindruckende Baumwipfelpfad mit dem 40 m hohen Adlerhorst – Turm bringt einen die faszinierenden Baumriesen auf Augenhöhe nahe. Sehr kurzweilig und äußerst lehrreich.

Reisen schafft Bilder für die Seele

Hier kommen einige Inspirationen für Sie